Brat- und Steckerlfisch Gewürz

Bevor gewürzt wird, sollte der Fisch unbedingt geschröpft werden. Idealerweise sehr eng, schräg geschnitten mit einem Abstand von etwa 5 Millimeter.  Schröpfen ist deswegen wichtig, um dann das Fleisch nach dem Grillen gut mit den Fingern ohne Gräten herunterzuzupfen. Gewürzt wird sowohl innen als auch außen. Je länger die gewürzten Fische ruhen, desto intensiver zieht der Geschmack der Gewürze in den Fisch ein. Danach werden die Fische auf Holzspieße gesteckt – am besten durch den Mund und durch die Schwanzspitze. Mit dem Bauch nach unten über die gut durchgeglühte Holzkohle legen und von Zeit zu Zeit wenden, damit alle Seiten schön knusprig werden. Nach etwa 15 bis 20 Minuten sind die Steckerlfische je nach Größe fertig.

Zutaten

Zimt, Wacholderbeeren, Sonnenblumenöl, Zwiebeln, Tomaten, Speisesalz, SENFmehl, Knoblauch, Pfeffer schwarz, Petersilie, Koriander, Meersalz, Maltodextrin, Nelken, Ingwer, Curcuma, Chili, Glukosesirup, Paprika süß, Macis, Paprika scharf, Lauch, Karotten, natürliches Aroma, Cumin, Liebstöckelwurzel, Reismehl

Gewicht 70 g

3,90